Home Über uns Termine Presse Galerie Impressum Login
Ziele Geschichte Vorstand

Geschichte

1812 gründete sich die "Alterthumsgesellschaft für das Herzogthum Nassau und die angrenzenden Länder", die sich ab 1820/21 den Namen "Verein für Nassauische Alterthumskunde und Geschichtsforschung" gab. Sie konnte im Laufe der Jahre auch Mitglieder aus dem Taunusraum gewinnen.

1902 schlossen sich auf Anregung des Wiesbadener Vereins die Idsteiner Mitglieder zur "Ortsgruppe Idstein des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung" zusammen. Die neue Ortsgruppe wollte kein selbstständiger Verein, sondern lediglich ein Organ des Hauptvereins sein.

Die Ortsgruppe startete ihre Tätigkeit mit der Untersuchung des Schlossturms (Hexenturm), des Kellers im Kanzleitor (Torbogengebäude), der Einrichtung und Eröffnung des Heimatmuseums. Sie veranstaltete Vortragsabende und Exkursionen, bei denen "Damen und Gäste" willkommen waren. Von 1925 bis einschließlich 1943 erschien als Beilage zur Idsteiner Zeitung die Vereinszeitschrift "Idsteiner Heimatschau". Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges kamen die Vereinsaktivitäten aus nachvollziehbaren Gründen zum Erliegen.

1979 erfolgte die Wiedergründung des Idsteiner Vereins: Es schlossen sich auf Anregung des Wiesbadener Hauptvereins 15 geschichtsinteressierte Idsteiner Bürger zum "Zweigverein Idstein - Taunus für Nassauische Altertumskunde und Geschichts- forschung" zusammen.

2007 kürzte der Verein seinen Namen auf "Geschichtsverein Idstein" mit dem Zusatz "Zweigverein im Verein für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung e. V.".



© 2011